CORONAVIRUS

 

Informationen für die Zeit der Schulschließung

 

Hilfsangebote

Lars Viehweg (Schulsozialarbeit): 

07253-870500

viehweg@moneschule.de

 

Psychologische Beratungsstelle Östringen:

www.beratungsstelle-oestringen.de

Mail: pbs-oestringen@t-online.de

 

Tel.: 07253-24343

TIPPS für zu              Hause

Organigramm

Schuljahr 2019/2020

 Ferien 2019/2020

Ferien 2020/2021

Hurra, die iPads sind da!

 

Nach einiger Wartezeit sind letzte Woche endlich die iPads bei uns eingetroffen.

Die Mone-Schule hat sich ganz bewusst für die Integration von iPads im Unterricht entschieden, u.a. da sie intuitiv bedienbar sind sowie für verschiedenste Aktionen und Lernsituationen im Unterricht einsetzbar sind. Daher wurden 15 Schüler- sowie 1 Lehrer-Tablet mit entsprechendem Equipment angeschafft.

Raus aus dem Medientrolley, an den Schülertischen verteilt, ließen sich die Schüler nicht lange bitten und probierten mit Begeisterung und hoher Motivation aus, was bereits auf den iPads vorinstalliert ist. Durch die Steuerung über das Lehrergerät können ausgewählte, an den Leistungsstand angepasste und differenzierte Aufgaben an einzelne Schüler verteilt werden.

 

Die Arbeit mit den iPads wird nach den Sommerferien intensiviert, da alle Kollegen und Kolleginnen an einer schulinternen Fortbildung teilnehmen. Hier können Lern-Apps ausprobiert und deren Einsatz reflektiert sowie verschiedene Vorgehensweisen genauer beleuchtet und vereinbart werden.

 

Die Schüler erhalten durch die Nutzung nicht nur weitere Kompetenzen im Bereich der Medienbildung, sie können außerdem spielerisch und mit hoher Motivation variantenreich Aufgaben in den verschiedenen Fächern mit Hilfe der Tablets bearbeiten.

 

 

LuFtikus - ein Konzept bewährt sich seit 15 Jahren

Letzte Woche konnte die Schulleiterin Frau Arndt Vertreter des Jugendamtes, der beteiligten Gemeinden, sowie die Leiterin der Tagesgruppe Weiher zum alljährlichen LuFtikus-Auswertungsgespräch an der Moneschule begrüßen.

Die Nachmittagsbetreuung „LuFtikus“ existiert bereits seit 15 Jahren mit großem Erfolg an der Moneschule.

Die Schwerpunkte des LuFtikus-Konzepts liegen auf gesunder Ernährung und Bewegung, aber auch die Hausaufgaben- und Lernzeit haben ihren festen Platz innerhalb des Betreuungsnachmittags. Dabei steht die Gemeinschaft der Kinder stets im Mittelpunkt. Entsprechend spielen, kochen, essen und lernen die Kinder in der LuFtikus-Zeit mit großem Engagement.

In der LuFtikus-Gruppe sind vorwiegend Schüler die in ihrem Alltag mit besonderen Herausforderungen konfrontiert sind. Diese sind z.B. im sozial-emotionalen Bereich, im Lernen, aber auch aufgrund familiärer Strukturen oder Aspekte wie Kinderarmut, schwierigen Wohnverhältnissen, Krankheit oder Trennung der Eltern. Entsprechend benötigen diese Kinder zusätzliche individuelle Unterstützung – nicht nur beim Lernen. Im Rahmen von Luftikus können gemeinsam Probleme besprochen und Lösungen überlegt werden. Außerdem erhalten die Schüler viele Impulsen, Anregungen und (Bildungs-)Angebote durch die qualifizierten Betreuerinnen. Hier erfahren sie nicht nur einen strukturierten Nachmittag mit einem warmen Mittagessen sondern auch eine lebendige und unterstützende Gemeinschaft.

Die LuFtikus-Arbeit ist entsprechend im präventiven Bereich angesiedelt. Dass LuFtikus hier sehr wirksam ist, bestätigten sowohl die Mitarbeiter des Jungendamtes als auch die Leiterin der Sozialen Gruppenarbeit in Weiher beim Auswertungsgespräch.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Treffens stand die Arbeit von LuFtikus vor dem Hintergrund der Corona-Situation. Als im März die Schulen geschlossen wurden, hieß es für die LuFtikus-Verantwortlichen kreativ zu sein, neue Wege zu finden und zu gehen.

Die Leiterin des Projektes Frau Mayer berichtete, dass auch während der schulfreien Zeit zu allen LuFtikus-Kindern ein enger Kontakt gehalten wurde. So erzählte sie von Telefon- und Mailkontakten, Videokonferenzen, von persönlich überbrachten Briefen und Spaziergängen mit einzelnen Kindern, Besuchen bei den Geburtstagskindern und individueller Nachhilfe bei Kindern daheim im Garten.

Mit dem Schulstart der 4. Klasse am 18. Mai wurde auch Luftikus wieder angeboten. Die Kinder waren glücklich über ein Stück wiedergewonnene Normalität und Spielkameraden. Endlich konnten auch die neuen Roller ausprobiert werden. Außerdem wurde die schulfreie Zeit vom Personal genutzt, um das neue Spielhaus zu streichen und aufzubauen.

 

In der Abschlussrunde waren sich alle Anwesenden darüber einig, dass LuFtikus ein Angebot ist, das für die Kinder viele positive Auswirkungen zeigt und daher gerne auch in der Zukunft unterstützt wird. 

 

 

Dank einer groß-zügigen Spende der ZontaDamen können sich die Kinder über ein neues Spielhaus, sowie Roller und Helme freuen.  

Wiedereinstieg an der Mone-Schule am 15.06.2020

Nach 12 langen Wochen "Coronapause" war es heute endlich soweit!
Eine Gruppe von Schülern durfte heute den ersten Tag an der Schule verbringen.
Nach einer kurzen, aufregenden Nacht, kamen viele Schüler heute morgen schon sehr früh zur Schule.

Nachdem die neuen Hygiene-Regeln nochmal besprochen wurden, die Plätze eingerichtet und die Hände nacheinander gewaschen waren, begannen wir mit unserem Montagsritual, dem Erzählkreis.
Wegen der Abstandsregelungen beschlossen wir, auf unseren Plätzen sitzen zu bleiben. Gemeinsam sammelten wir dann an der Tafel, was wir in der Corona-Zeit alles erlebt haben.
Mirac war in den ersten Wochen sehr traurig darüber, dass er seine Freunde nicht sehen darf.
Umso mehr freute er sich, ab heute wieder hier sein zu dürfen.

Die Schüler der Klasse 6 sind untereinander sehr gut vernetzt. Sie nutzten die Zeit, um viel zu chatten oder sich zum Zocken zu verabreden. Viele Schüler haben auch neue Sportarten ausprobiert und die Gegend zu Fuß oder auf dem Fahrrad erkundet.

Wir alle sind gespannt, wie es in den nächsten Wochen bis zu den Sommerferien weiter geht.

Bericht der Klasse 6

MALWETTBEWERB AN DER MONESCHULE
Die letzten Wochen stellten aufgrund der Corona-Krise und den damit verbundenen
Schulschließungen für alle Schüler eine große Herausforderung dar.
Wochenlang keinen Kontakt zu den anderen Schülern und den vertrauten Lehrern ist für Kinder und Jugendliche eine ungewohnte Erfahrung.
Um unsere Schüler in dieser Situation zu motivieren und sie zur kreativen Beschäftigung anzuregen, wurde an der Moneschule Anfang April ein Malwettbewerb ausgeschrieben.
4 Wochen lang hatten alle Schüler der 1.- 9. Klasse Zeit, Bilder und Kunstwerke zum Thema „Frühling“ zu Hause anzufertigen.
Es hat sich gezeigt, dass unsere Schüler tolle und vielfältige Ideen hatten. Mit unterschiedlichen Materialien, wie Wasserfarben, Buntstifte, Holz und Wachsfarben wurde gearbeitet.

 

Die Gewinner unseres Malwettbewerbes sind:

 

1. Preis Zeliha (Klasse 4) und Jona ( Klasse 2/3)
2. Preis Wenona (Klasse 2/3)
3. Preis Alina ( Klasse 4)


Herzlichen Glückwunsch!
  

Es geht wieder los – allerdings mit Abstand


Endlich geht der Unterricht an der Moneschule wieder los. Nach Wochen der intensiven Vorbereitung konnten Schulleitung und Lehrer am 4. Mai die Klasse 8/9 wieder an der Moneschule begrüßen.
Die ersten Schüler waren bereits eine halbe Stunde vor Unterrichtsbeginn auf dem Schulgelände und wurden mit einem „Herzlich Willkommen“-Schild an der Eingangstür empfangen. 
Einiges hat sich seit dem letzten Schultag unserer „Großen“ im März verändert:
Desinfektionsspray am Eingang, Markierungen auf dem Fußboden und Plakate mit Hygienehinweisen an Wänden und Türen.
Beim Empfang in der Aula wurden die Schüler zunächst mit den Hygieneregeln vertraut gemacht.
Bevor dann der Unterricht in Kleingruppen starten konnte, hatten unsere Schüler bei einem Spiel Gelegenheit, von ihren Erlebnissen der letzten Wochen zu berichten.
Jetzt aber heißt es für die Schüler wieder in den Schulalltag zurückzufinden und sich an feste Strukturen und Lernzeiten zu gewöhnen.

A. Mayer


Erinnerung: Abgabe der Bilder des MALWETTBEWERBS bis spätestens 23.04.2020 bei eurer Klassenlehrerin oder eurem Klassenlehrer, per Mail oder mit der Post oder einfach in den Briefkasten der Schule werfen. 

Wir freuen uns auf Eure Bilder!

Aktuelle Informationen aus der Moneschule

 

Wie Sie sicher aus den Medien gehört haben, wurde die Schließung der Schulen nach Verständigung von Bund und Ländern bis einschließlich 3. Mai 2020 verlängert. Der Schulbetrieb in Baden-Württemberg startet am Montag, den 4. Mai, allerdings zunächst schrittweise und stark eingeschränkt.

Es bedarf aktuell dieser Maßnahme, um die täglichen Kontakte zu reduzieren und damit die Ausbreitung des Coronavirus zu verzögern. Bitte denken Sie daran, dass dies für alle Beteiligten eine absolute Ausnahmesituation ist und jeder sein Bestes gibt. 

 

Aufgrund der dynamischen Lageentwicklung aktualisiert und erweitert das Kultusministerium seine Hinweise im Hinblick auf das Coronavirus regelmäßig.

 

AKTUELLER STAND ZUM WIEDEREINSTIEG AM 4.MAI:

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+04+20+Informationen+zur+Wiederaufnahme+des+Schulbetriebs+ab+dem+4_+Mai+2020

 

AKTUELLER STAND ZUR ERWEITERTEN NOTBETREUUNG AB 27.APRIL:

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+04+20+Notbetreuung+wird+vom+27_+April+2020+an+erweitert

 

 

 

 

Alle Schüler haben Material für selbständiges Erarbeiten und Üben für die Zeit der Schulschließung erhalten. Die Klassenlehrkraft wird Sie während der Zeit der Schulschließung kontaktieren, um das weitere Vorgehen mit Ihnen zu besprechen.

Wenn Sie Fragen zu den Materialien haben, können Sie sich per MAIL an die Klassenlehrkraft wenden. Die entsprechende Mailadresse haben Sie erhalten.

 

Ansonsten wenden Sie sich bitte an:

sekretariat@moneschule.de            oder           Telefon: 07253 5300

 

Bitte geben Sie in der Mail eine aktuelle Telefonnummer an!

 

Während der Zeit der Schulschließung ist das Sekretariat von 7:45h bis 12:15 Uhr besetzt.

Die Schulleitung oder eine Vertretung wird an den Unterrichtstagen zu den üblichen Unterrichtszeiten an der Schule erreichbar sein.

 

Herzliche Grüße

Eva- Maria Arndt                               Marc Oerther

!!BITTE BEACHTEN SIE WEITERHIN AKTUELLE INFORMATIONEN AUS DEM KULTUSMINISTERIUM:

 

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Coronavirus

 

Bitte schauen Sie regelmäßig auf diese Seite!

 

Liebe Schülerinnen und Schüler der Moneschule,

 

ihr habt in den letzten drei Wochen ganz toll zu Hause gearbeitet! Das ist richtig super. Eure Lehrkräfte haben mir immer wieder berichtet, dass es euch gut geht und dass ihr fleißig arbeitet. Das freut mich ganz arg und wir alle sind sehr stolz, wie ihr eure Aufgaben erledigt. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an eure Eltern, die mit uns Lehrkräften im Austausch sind und euch in eurem Lernen unterstützen – eine richtig gute Zusammenarbeit!

 

Hier an der Schule ist es recht still und leer und wir vermissen euch sehr. Eine Schule ohne Schüler macht uns alle etwas traurig. Daher freuen wir uns schon sehr, wenn wir uns – hoffentlich bald – wieder an der Schule sehen.

 

Wir wünschen euch schöne Osterferien – macht das Beste draus!

Bleibt gesund und passt gut auf euch auf.

Ganz liebe Grüße aus der Moneschule

 

Eva-Maria Arndt

Rektorin

 

 

 

 

Mone-Malwettbewerb!

 

MACH MIT!

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

macht mit, beim Mone - Malwettbewerb!

 

Gebt euer bestes Bild nach den Osterferien bis spätestens am 23.04.2020 bei eurer Klassenlehrerin oder eurem Klassenlehrer ab.

Ihr habt die Chance auf tolle Preise!

Es gibt einen Hauptpreis und mehrere weitere Preise

 

😊

 

Was müsst ihr dafür machen?

 

Malt ein kreatives Bild zum Thema

 

Frühling“.

 

Lasst Eurer Fantasie freien Lauf.

Malt Tiere, Blumen oder die Natur und was euch sonst noch so zu diesem Thema einfällt.

 

Mit was ihr malt könnt ihr selbst entscheiden.

Ihr dürft z.B. mit Holzmalstiften, Wachsmalstiften und Wasserfarben malen. Natürlich dürft ihr auch etwas basteln und auch Dinge auf das Bild kleben.

Auch das Format dürft Ihr frei wählen: ob DIN A4 oder

DIN A3 oder quadratisch – ihr entscheidet!

 

Alles ist erlaubt!

 

Legt los und überrascht uns mit euren Werken!

Erstes Praktikum der siebten Klasse

 

In der Woche vom 10. – 14.02.2020 blieb es im Klassenzimmer der Siebtklässler der Franz-Josef-Mone-Schule außergewöhnlich still. Die elf Schülerinnen und Schüler hatten in dieser Woche keinen regulären Schulunterricht, sondern durften im Rahmen eines Blockpraktikums erste Einblicke in die Arbeitswelt gewinnen. Bereits viele Wochen zuvor beschäftigten sich die 11 Schülerinnen und Schüler im Unterricht mit verschiedenen Berufen und deren Anforderungen, erstellten Lebensläufe und machten sich anschließend mit ihrer Bewerbungsmappe selbstständig auf die Suche nach einem Praktikumsplatz.

 

Schließlich durften die Jugendlichen eine Woche lang die Abläufe von Zahnarztpraxen beobachten, als fleißige Helfer beim Bauhof Gärtnerarbeiten durchführen, die Arbeit von Heizungs- und Sanitärfachleuten sowie KFZ-Mechanikern kennenlernen, in Bäckereien und Pizzerien im Verkauf mithelfen und sogar Baumaschinen ausprobieren sowie reparieren.

 

Während des Praktikums wurden die Schüler von ihrer Klassenlehrerin besucht, die sich sehr über die zahlreichen positiven Rückmeldungen der Praktikumsbetreuer bezüglich des  Engagements und der Zuverlässigkeit ihrer Schülerinnen und Schüler freute.

 

 

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an alle Ärzte, Firmen und Betriebe, dass sie unseren Schülerinnen und Schülern diese tolle Erfahrung ermöglichen, die für deren berufliche Orientierung von großem Wert ist!

Klasse 5 verkauft Friedenstauben

Nach den Weihnachtsferien hat die Klasse 5 im Religionsunterricht den Sternsinger Film „Willi im Libanon“ geschaut. Die ganze Klasse war sich schnell einig darüber, dass sie die Sternsingeraktion für Frieden im Libanon auch unterstützen wollten. Ideen wurden gesammelt und schließlich entschied sich die Klasse 5 dafür Friedenstaubenkekse in der Schule zu verkaufen. Nach dem der Entschluss feststand, ging es an die Arbeit: Flyer und Plakate mussten gestaltet werden, der Teig musste geknetet werden, die Tauben mussten ausgestochen, gebacken und mit Guss verziert werden. Am 13. Februar war es dann soweit, über 100 Friedenstaubenkekse waren bereit für den Verkauf. In der 3. Stunde fand der Verkauf im, mit Origami Friedenstauben verzierten, Mone-Shop statt. Vor dem Verkaufsstand bildeten sich schnell lange Schlangen und innerhalb einer halben Stunde waren alle Friedenstaubenkekse verkauft. Die Aktion war ein großer Erfolg und hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht. Am Ende konnte die Klasse 5 den Sternsingern 40€ für Friedensprojekte im Libanon überweisen.

 

Ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer!

„Ich wollte nur noch sterben“

Drogenpräventionsveranstaltung der Franz-Josef-Mone-Schule

 

In Zusammenarbeit mit der Polizei Bad Schönborn veranstaltete die Franz-Josef-Mone-Schule für ihre 9. Klässler am Donnerstag, den 06.02.2020 eine Drogenpräventionsveranstaltung. Aufgrund des brisanten Themas nahmen wir im Rahmen unserer Schulkooperation die 9. Klässler der MES Gemeinschaftsschule mit ins Boot und hatten mit der Aula der MES einen guten Raum gefunden für diese Veranstaltung, die „unter die Haut ging“.

Der Ex-User Uwe berichtete den Schülern von seiner über 40jährigen Drogenkarriere: unverblümt, ungeschönt, fesselnd und manchmal schwer zu ertragen. Nach seinem 2-stündigen Lebensbericht stand er den Schülern noch für eine lange Fragerunde zur Verfügung, bei der die Lehrer auf Wunsch der Schüler nicht anwesend waren.

Die Schüler waren sichtlich berührt von Uwes Erlebnissen. Ihre Aufmerksamkeit und das große Interesse in der Fragerunde zeigten, dass diese Art der Information und Aufklärung weit über den Rahmen des normalen Schulunterrichts hinaus geht und mit Sicherheit ihr Ziel erreicht hat.

 

Vielen Dank an die Polizei Bad Schönborn und vor allem an „Uwe“.

Moneschule geht Eislaufen

 

Am Mittwoch, den 15.01.2020 waren alle Schüler und Lehrer der Moneschule Schlittschuhlaufen in Wiesloch. Um 8:30 Uhr sind wir an der Schule mit dem Bus losgefahren und haben dann unsere 1. Klasse - die Drachenklasse - an der Silcher Grundschule in Östringen abgeholt. In der Eislaufhalle mussten wir einen Schuh abgeben und haben dafür Schlittschuhe bekommen. Die Schüler hatten beim Schlittschuhlaufen sehr viel Spaß und manche Lehrer waren auch auf dem Eis. Ein paar Schüler sind hingefallen, dann haben wir uns gegenseitig geholfen. Es war sehr schön und hat uns gut gefallen. Wir bewerten den Ausflug mit 5 Sternen!

 

Bericht von Schülern der Klasse 6

 

 

Weihnachtsgottesdienst

Die Franz-Josef-Mone-Schule verabschiedet sich in die Weihnachtsferien mit einem wunderschön von den Schülern gestalteten Gottesdienst unter Leitung von Frau Mayer. Wir bedanken uns noch mal bei allen Menschen, die die Moneschule und ihre Schüler in diesem Jahr so großartig unterstützt haben und wünschen ein frohes Weihnachtsfest sowie alles Gute für das Jahr 2020.

 

Im Namen des Mone-Teams

 

Eva-Maria Arndt und Marc Oerther

 

*Winterfeier an der Franz-Josef-Mone-Schule*

 

Am Freitag, den 13.12.2019 fand in der Franz-Josef-Moneschule die

alljährliche Winterfeier statt.

 

Am späten Nachmittag strömten die Gäste ins Schulhaus, um die selbst hergestellten Sachen, wie z.B. Seifen, Kerzen, die bekannten Mone-Engel, Honig oder Marmelade zu erwerben und sich das Bühnenprogramm der Schüler anzusehen.

 

Die Kinder hatten ein Gedicht, ein Musical und einen Tanz eingeübt. Nach dem Programm hatte die Gäste die Gelegenheit, bei Waffeln Hot Dogs, vegetarischen Baguettes sowie dem selbstgemachten Apfelsaft und heißen Getränken ins Gespräch zu kommen.

 

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Familie Hartlieb von den Bruchhöfen für die Spende der Stroh- und Heuballen für unsere

Bühnendekoration.

 

Die Klasse 4 der Moneschule

Football is coming Home“

 

Beim diesjährigen Fußballturnier der Franz-Josef-Mone-Schule am 20.11.2019 in der Schönbornhalle war Einiges los: die Teams der SBBZ aus Philippsburg, Bruchsal und Karlsruhe folgten unserer Einladung und waren froh, dass ihre Schulmannschaften die Gelegenheit bekamen, sich untereinander zu messen. 

Schon schnell schoss sich unsere 1. Mannschaft nach oben und konnte letztlich den Turniersieg knapp aufgrund des besseren Torverhältnisses für sich entscheiden. So bleibt der vor 8 Jahren von der Moneschule gestiftete Wanderpokal dieses Jahr endlich wieder „zu Hause“.

Auch unsere "Kleinen" spielten gut, mussten sich aber am Ende den anderen, älteren Mannschaften geschlagen geben. Alle teilnehmenden Schüler waren sehr engagiert und fair. 

In der Pause konnten sich die Schüler mit Hot-Dogs stärken, die vom "Mone-Shop“ verkauft wurden.

Das Turnier war wieder einmal eine rundum gelungene Sache und wir freuen uns darauf, den Pokal im nächsten Jahr wieder verteidigen zu dürfen.

Waldtag der Hauptstufe am 18. Oktober 2019

Zusammen ging es an der Schule los in den Wald. Im Wald angekommen, bekam jede Klasse eine Aufgabe. Wir Kinder durften uns frei im Wald bewegen und sollten dabei verschiedene Blätter und Früchte der Bäume sammeln. Was damit passieren würde, wussten wir bis dahin nicht. Mit dem gesammelten Material wurde ein Waldmandala gelegt.  In der Zwischenzeit bereitete Herr Viehweg unser leckeres Mittagessen vor. Auf dem großen Grill wurden Hotdogs für alle vorbereitet.

Nach dem Mittagessen wurde das große Waldmandala gemeinsam betrachtet. Einige Blätter und Früchte konnten sogar ihren Bäumen zugeordnet werden. Nach einem gemeinsamen Abschluss machte sich die Hauptstufe auf den Nachhauseweg.

Trocken und glücklich kamen wir nach einem schönen Tag im Wald an der Schule an und konnten gleich ins Wochenende starten.

Bericht der Klasse 6

Konzert mit dänischen Austauschschülern an der Moneschule

 

Am Donnerstag, den 17.10.2019 fand um 10.30 Uhr bei uns an der Moneschule ein einzigartiges, kleines Konzert statt.

 

Im Rahmen eines Schüleraustauschs der Musikschule Mehrklang mit jungen Schülerinnen aus Dänemark gestalteten diese eine unterhaltsame, musikalische Reise durch den hohen Norden.

 

Nach der Begrüßung durch unsere Schulleiterin Frau Arndt eröffnete das Mini-Orchester, welches in der Hauptsache aus Blasinstrumenten bestand, das Konzert mit Filmmusik der Olsen-Bande.

 

Danach ertönte ein dänisches Spätsommerlied. Es  folgte das Lied der Querflöten, das Saxophon-Quartett spielte skandinavische Melodien und versetzte das begeisterte junge Publikum in Herbststimmung.

 

Nach einer Mambo-Komposition mit Kuhglocken durften im letzten Stück zwei Schülerinnen der Musikschule einen Teil improvisieren.

 

Es war ein rundum gelungener Schulmorgen und Frau Arndt bedankte sich herzlich bei den Initiatoren Frau Fischer und  dem Leiter der hiesigen Musikschule Herrn Brückmann. Mit einem kleinen Dankeschön und viel Applaus verabschiedeten wir unsere Gäste.

 

Benefizkonzert der MuKS und des Lions Club in Kooperation mit der Moneschule

 

Am 12.10.2019 lud die Musik- und Kunstschule Bruchsal (MUKS) wieder zu ihrem jährlichen Gastspiel in die Ohrenberghalle in Bad Schönborn ein.

Mit dem Stück „Christoph Columbus“ von Jacques Offenbach zum 200. Geburtstag des Komponisten und dem 30jährigen Opernstudio-Jubiläum  feierten sie in Bad Schönborn eine ganz besondere Premiere.

Wie jedes Jahr im Oktober fand das Konzert in Kooperation mit dem Lions Club Waghäusel Eremitage und der Franz-Josef-Mone-Schule statt.

Unter Leitung von Marty Beck präsentierten die SängerInnen mit großem Engagement und tollen Stimmen die launige „Opera Bouffe“ sehr gekonnt.

In der Pause und auch vor und nach der Veranstaltung wurden Getränke angeboten, z.B. Secco vom Weingut Thalsbach in Östringen. Auch von „unserer“ Bäckerei Holzer wurden Brezeln und Käsestangen bereit gestellt. Außerdem verkauften Schüler der Mone-Schule ihre selbstgemachten Produkte wie den bekannten Monehonig, eigenen Apfelsaft sowie Kräutersalz, Lavendelsäckchen und weitere Leckereien aus dem Schulgarten. Der Erlös der Veranstaltung ging zu Gunsten des Fördervereins der Schule. Die Fördergemeinschaft bedankt sich bei der MUKS Bruchsal und dem Lions-Club Waghäusel-Eremitage mit ihrem Präsidenten Gerhard Bender für die seit Jahren bestehende Kooperation und Partnerschaft!

 

Pädagogischer Tag

 

Anfang Oktober traf sich das gesamte Kollegium der Franz-Josef-Mone-Schule im Saal der evangelischen Kirchengemeinde Bad Schönborn. Von 8 Uhr bis 16 Uhr wurden pädagogische Themen bearbeitet und abgestimmt. Am Vormittag stand die Einführung des Klassenrats im Mittelpunkt. Nachdem das Kollegium vor den Sommerferien im Rahmen einer schulinternen Fortbildung viele Ideen zu dem Thema erhielt, wurden nun nach einem Erprobungszeitraum die konkrete Umsetzung eines Klassenrats in allen Klassen an der Moneschule überlegt und dazu gemeinsame Abläufe, Symbole und Vorgehensweisen vereinbart. Im Anschluss durften wir Herrn Dr. Robert Vrban von der Pädagogischen Hochschule Heidelberg als Referenten zum Thema „Umgang mit Störungen im Unterricht“ begrüßen. Durch sein fundiertes Wissen, seine empathische Art sowie durch den unmittelbaren Bezug zum Unterrichtsalltag mittels vieler praxisnaher Beispiele konnten wir viel profitieren und merkten gar nicht, wie die Zeit verging. Der Tag war arbeitsintensiven, dadurch kurzweiligen und voller Impulse und guter Ideen, die unseren Unterrichtsalltag bereichern.

 

 

 

Apfelwoche an der Franz-Josef-Mone-Schule

 

Die Franz-Josef-Mone-Schule hat einen naturpädagogischen Schwerpunkt und in diesem Rahmen ging es in der letzten Woche für alle Klassen im Unterricht rund um das Thema „Apfel.“ Ein Besuch bei unseren Apfelbäumen auf dem Gelände des Obst- und Gartenbauvereins  (OGV) Bad Schönborn durfte da natürlich nicht fehlen. Enttäuscht mussten wir aber feststellen, dass nur wenige Äpfel an den Ästen hingen. Daher fiel in diesem Jahr auch das Apfelsaftpressen aus. Die vorhandenen Äpfel wurden aber mit Begeisterung geerntet und großem Genuss verspeist bzw. verarbeitet. Es gab z.B. Apfelpfannkuchen, gedörrte Apfelchips oder auch ein gesundes Apfel-Obst-Frühstück.

 

In den Klassenzimmerern konnte man außerdem viel rund um das Thema Apfel lernen. So wurde der Aufbau des Apfel und das Wachstum eines Apfelbaums betrachtet, es  entstanden Apfelbücher, die Schüler lernten ein Apfelgedicht, ein Apfelbewegungslied und Vieles mehr. Im nächsten Schuljahr wollen wir wieder eine Apfelwoche machen – dann hoffentlich wieder mit mehr eigenen Äpfeln und Apfelsaft.

 

 

 

Einschulungsfeier an der Moneschule 
„Herzlich willkommen, ihr lieben Leute! In unsrer Schule, begrüßen wir euch heute.“ Mit diesen Worten wurden am Freitag, den 13. September die Gäste feierlich von unserem Schulchor begrüßt. Insbesondere galten die Worte den Hauptpersonen der Feierlichkeit: den Erstklässlern an der Moneschule. Von der ersten Reihe aus durften sie mit ihren neuen Schulranzen und Schultüten dem Lied und dem weiteren Geschehen neugierig folgen. Die Schulleiterin, Frau Arndt, begrüßte die Schulgemeinde. Die Erstklässler durften sich gleich zu Beginn aktiv einbringen, indem sie über den Inhalt ihrer schönen Schultüten rätselten. Im Anschluss führte die Klasse 2/3 ein kurzes Theaterstück auf, in dem ein kleiner Affe auf der Suche nach einem Freund war. Damit war auch das Geheimnis des Klassenmottos gelüftet. Die Schulanfänger besuchen in diesem Jahr die Affenklasse. Auch der Klassensprecher der Klasse 6 begrüßte die neuen Mitschüler sehr herzlich. Gemeinsam mit der Klassenlehrerin, Frau Wickles-Laber, wurden die Schulanfänger von Frau Arndt einzeln auf die Bühne gerufen und erhielten einen Affenanhänger. Anschließend erkundeten die Erstklässler ihr neues Klassenzimmer und es folgte die erste Unterrichtsstunde. In dieser Zeit erhielten die Eltern der Schulanfänger einige Informationen und konnten bei Bedarf ihre Fragen stellen. Alle anderen Gäste konnten sich bei Getränken und Kuchen austauschen. Die Erstklässler freuen sich bereits auf Montag, wenn aus dem „herzlich willkommen in unserer Schule“ ein „meine Schule wird“.
Auch in der Silcherschule in Östringen wurden Erstklässler der Franz-Josef-Mone-Schule in die Kooperative Organisationsform (Außenklasse) eingeschult. Am Samstag fand die Einschulungsfeier bei strahlendem Sonnenschein mit einem kleinen Theaterstück statt. 
Wir wünschen allen Schulanfängern ein spannendes und gutes Schuljahr!

Die Schule beginnt!

 

Am Mittwoch, den 11. 09.2019 fängt die Schule wieder an.  Für die Schülerinnen und Schüler ab Klasse 2 der Franz-Josef-Mone-Schule beginnt der Unterricht zur ersten Stunde um 7:50 Uhr und endet nach der 5. Stunde um 12:15 Uhr.

Unsere Erstklässler begrüßen wir mit einer Einschulungsfeier am Freitag, den 13.09.2019 um 10:30 Uhr. Dazu sind auch deren Eltern und Familienangehörige herzlich willkommen.

Wir wünschen allen Schüler, Eltern und Lehrkräften einen guten Start ins neue Schuljahr!

 

Eva-Maria Arndt, Rektorin

 

Marc Oerther, Konrektor