Ferien 2018/2019

 Ferien 2019/2020

Informationen zu den Tuberkulosefällen in Bad Schönborn finden Sie hier:

 

www.landkreis-karlsruhe.de/tbuntersuchung  (Gesundheitsamt Karlsruhe)

 

www.dzk-tuberkulose.de/patienten/faq?kategorie=18#faq-anchor 

 

(DZK - Deutsches Zentralkomitee zur Bekämpfung der Tuberkulose)

 

Hier noch ein Interview mit dem Leiter der Abteilung Gesundheitsschutz des Gesundheitsamtes:

 

https://landfunker.de/studio-interview-tuberkulose-faelle-haeufen-sich-in-bad-schoenborn-fragen-an-den-experten/

 

 

Sporttag an der Franz-Josef-Mone Schule

 

Am vergangenen Mittwoch veranstaltete die Franz-Josef-Mone Schule bei optimalen Wetterbedingungen für die gesamte Schulgemeinschaft einen Sporttag auf deren Sportgelände. Eingeleitet wurde der Sporttag mit den alljährlichen Bundesjugendspielen. Die Schülerinnen und Schüler waren hochmotiviert ihre Fertigkeiten im Laufen, Weitwurf und Weitsprung unter Beweis zu stellen und feuerten sich fleißig gegenseitig an. Um den Tag auch sportlich abzurunden wurde im Anschluss für die Grundstufe ein großer Bewegungs- und Spaßparcours aufgebaut. Die Hauptstufe hingegen beendete den Sporttag mit einem ausgiebigen Fußballturnier. 

Gottesdienst

 

Am 28. Juni trafen sich verschiedene Klassen der Franz-Josef-Mone- Schule und die Klassen 2 der Michael-Ende-Schule zu einem gemeinsamen konfessionsübergreifenden Gottesdienst im Sole aktiv Park in Mingolsheim. Der Gottesdienst wurde zu dem Thema „Gutes sagen“ unter der Leitung von Pfarrerin Luise Helm und Sonderschullehrerin Stefanie Reinhard organisiert. Die Schüler beider Schulen hatten im Vorfeld mit ihren Lehrern kurze Texte und Fürbitten geschrieben, die sie im Laufe des Wortgottesdienstes vortrugen. Dank des Mitwirkens so vieler Personen gelang eine bunte Zusammenkunft.

 

Abgerundet wurde der Gottesdienst durch das gemeinschaftliches Kuchenessen im Park, was auch gleichzeitig den Ausklang der Begegnung darstellte. Die Klasse 6 der Franz-Josef-Mone Schule hatte den Kuchen im vorangegangenen Unterricht hierfür gebacken.

Ernteglück an der Moneschule

 

Die Pfingstferien sind vorbei. In den zwei Ferienwochen sind im Schulgarten der Franz-Josef-Mone Schule viele Früchte gereift und so stand gleich am ersten Schultag für die Klassen 3 und 4 eine reichhaltige ernte auf dem Stundenplan. Viele Sauerkirschen und Johannisbeeren warteten auf die fleißigen Monehelfer, um in den kommenden Tagen zum Beispiel zu Marmelade weiter verarbeitet zu werden. Neben dem Ernteerlebnis gab es natürlich auch ein Geschmackserlebnis: die Früchte wurden erntefrisch probiert J

2 Wochen Betriebspraktikum der Klasse 7/8

Die Schüler tauschen sich über ihre Erlebnisse in einem kleinen Interview aus

 

Welche Dinge haben dir im Praktikum besonders gut gefallen?

Schüler 1: „Mir hat gefallen, dass ich die große Presse bedienen durfte“.

Schüler 2: „Das ich viel über Autos gelernt habe.“

Schüler 3: „Die Tiere und das ich diese auch streicheln durfte.“

 

Was durftest du im Praktikum selbstständig machen?

Schüler 1: „Ich durfte Reifen montieren, Felgen sauber machen und Luft kontrollieren.“

Schüler 2: „Ich durfte die Regale im Supermarkt einräumen.“

Schüler 3: „Ich durfte viele Dinge verpacken und mit dem Hubwagen fahren.“

 

Was hast du im Praktikum gelernt?

Schüler 1: „Ich habe gelernt was ein Mindesthaltbarkeitsdatum ist und warum es wichtig ist.“

Schüler 2: „Ich habe gelernt was alles zu einer Inspektion gehört.“

Schüler 3: „Wie man sich während einem Kundengespräch verhält und was man anzieht.“

 

Was hat dir das Praktikum gebracht?

Schüler 1: „Ich konnte die Arbeitswelt kennenlernen.“

Schüler 2: „Ich hab gemerkt, dass es wichtig in Deutsch und Mathe eine gute Note zu haben.“

Schüler 3: „Ich gemerkt, dass ich bald wissen muss, welchen Beruf ich lernen möchte.“

 

Was nimmst du dir für das nächste Praktikum vor?

Schüler 1: „Bei meinem nächsten Praktikum strenge ich mich mehr an.“

Schüler 2: „Ich versuche durchgehend zu arbeiten und mehr Aufgaben alleine zu erledigen.“

 

Schüler 3: „Ich kümmere mich schneller um einen Praktikumsplatz und nehme selbst Kontakt auf.“

 

Zoobesuch am 23.5.19

 

 Wir, die Klasse 6 der Moneschule, sind am Donnerstag nach Heidelberg in den Zoo gefahren. Unsere Klassenlehrerin Fr. Hertweck und unsere Referendarin Fr. Breiner haben uns begleitet. Morgens haben wir uns in der Schule getroffen. Danach sind wir gemeinsam zum Bahnhof gelaufen. Dort haben wir unsere Tickets gekauft und  sind mit der S3 zum Hauptbahnhof in Heidelberg gefahren. Anschließend fuhren wir mit dem Bus Linie 132 zum Zoo und hatten eine kostenlose Führung. Nils, unser Zooschulführer, hat uns Einiges gezeigt. Zuerst sahen wir die Braunbären. Dann streichelten wir in der Zooschule eine Echse. Als nächstes liefen wir an den Alpakas (Lamas) und Kamelen vorbei zur Schneeeule. Wir lernten, dass weibliche Schneeeulen weiß mit schwarzen Flecken sind. Männlich Tiere sind ganz weiß. Nun besuchten wir die Riesenschildkröten. Der Schildkrötenpanzer ist die Wirbelsäule des Tieres. Sie spürt damit jede Berührung. Als letzte Aktion sind wir ins Vogelgehege gegangen und durften die Möwen mit Fischen füttern. Nach unserer Führung spielten wir auf dem Spielplatz und machten eine Pause. Zum Schluss sind wir noch zu den Seehunden, Affen und Löwen gelaufen. Um 12.20 Uhr mussten wir leider schon zurück. 13.06 Uhr waren wir zurück in Bad Schönborn. Der Ausflug war echt schön!

(geschrieben von Luis)

„Moneschule - natürlich miteinander lernen“
Unsere Schule wurde vom Kultus-ministerium ausgewählt und durfte ihre naturpädagogische Arbeit auf der Bundesgartenschau (BuGa) in Heilbronn präsentieren.
Es wurden die Tätigkeiten der Schüler rund um unsere Waldtage, den Schulgarten und das Bienenprojekt dargestellt. Auf drei Stelen haben wir veranschaulicht, wie wir mit unseren Schülern zu den jeweiligen Themen arbeiten, welche Verantwortungsbereiche die Schüler haben und welche Aktionen wir durchführen. Ergänzt wurde die Präsentation durch ein Insektenhotel und einen Bienenkasten sowie weiteres Anschauungsmaterial. Am 10.Mai war die Kultusministerin Frau Dr. Eisenmann vor Ort, um die Ausstellung zu würdigen. Die Aktionstage waren erfolgreich. Wir konnten unsere Schule und unsere Arbeit mit den Schülern hervorragend präsentieren.
An den Aktionstagen haben wir zusätzlich zu einem Glücksrad-Gewinnspiel Produkte unserer Garten- und Bienen-AG angeboten.

                   Bilder zur Verfügung gestellt mit freundlicher

                         Genehmigung von Claudia Maciejewski

Ausstellung der Moneschule im Rathaus Mingolsheim

 

Vom 01.-12. Mai hat die Franz-Josef-Mone-Schule ihr naturpädagogisches Konzept „Moneschule – natürlich miteinander lernen“ erfolgreich auf der Bundesgartenschau in Heilbronn vorgestellt. Wir haben uns sehr gefreut Frau Kultusministerin Susanne Eisenmann, Herrn Bürgermeister Huge, einige Vertreter der Gemeindeverwaltung und des Gemeinderats sowie Menschen aus Bad Schönborn und Umgebung bei unserem Stand begrüßen zu dürfen. Da die Ausstellung großen Anklang fand, stehen die Grundpfeiler der Präsentation – die drei Stelen zu den Themen Schulgarten, Bienen und Waldtage –  nun zur Besichtigung bis Mitte Juli im Rathaus in Mingolsheim.

 

 

Schullandheim der Klassen 6 und 9

 

Vor den Osterferien hieß es für die Klasse 6 und die Klasse 9 unserer Schule „Koffer packen“, denn wir fuhren für drei Tage ins Schullandheim. Zusammen mit vier Lehrkräften machten sich die zwei Klassen auf den Weg. Die Reise begann am Bahnhof Bad Schönborn, von wo aus wir mit dem Zug bis an unser Reiseziel gefahren sind: Speyer.
In Speyer angekommen, bezogen wir unsere Zimmer in der Jugendherberge, die für die nächsten zwei Nächte unser Domizil war. Von dort aus erkundeten wir die Stadt mit einer Stadtrallye und schauten uns den Dom samt Krypta an. Zudem hatten wir ein großartiges Programm gebucht, bei dem wir unter anderem am Rheinufer auf einen Baum klettern konnten. Das Grillen am letzten Abend war für alle ein toller Abschluss für die Klassenfahrt und rundete den Spaß der beiden Tage perfekt ab.

Die Klassen 6 und 9 der Franz- Josef –Mone-Schule.

 

Gemeinsam etwas im Wald erleben – Waldtag der Grundstufe

Am Montag ging die Grundstufe der Franz-Josef-Mone Schule in den Wald. Nach einem Frühstück wurden die Schülerinnen und Schüler in klassenübergreifende Kleingruppen eingeteilt, in denen sie an 5 Stationen den Wald kreativ, taktil und mit viel Spaß erleben konnten. Baumgesichter aus Salzteig und Naturmaterialien, gefüllte „Krabbelsäckchen“, ebenfalls aus Naturmaterialien, und ein mit verbundenen Augen durchzuführendes Seillabyrinth durch den Wald waren Teil der Aufgaben. Darüber hinaus gab es zwei Spiele. Bei einem mussten die Bodengegebenheiten erspürt werden. Bei einem weiteren durften sich die Schülerinnen und Schüler im Wald verstecken, um anschließend von der Schulhündin Cookie gesucht zu werden. Abschließend wurde die harte Arbeit mit einem gemeinsamen Feuerlager und gegrillten Würstchen belohnt.

Das Netz vergisst nicht!


Die Welt ist voller Gefahren, vor denen unsere Kinder beschützt werden müssen. Das ist Aufgabe der Eltern und auch der Schule. Information und Wissen kann helfen, Gefahren abzuwenden. Aus diesem Grund fand am 19. März ein Informationselternabend an der Franz-Josef-Mone-Schule statt. Die Referenten Herr Polizeihauptkommissar Vogel und 

Frau Polizeihauptmeisterin Walter vom Polizeirevier Bad Schönborn informierten interessierte Eltern über verschiedene Arten von Drogen, mit denen Jugendliche in Kontakt kommen (können) und mögliche Vorgehensweisen. Thema des zweiten Teils war das Internet und der richtige Umgang mit sozialen Netzen (Whatsapp…). Hierbei wurde besonders auf den umsichtigen Umgang mit personenbezogenen Daten hingewiesen, da „das Netz nichts vergisst!“

Es war ein sehr interessanter und informativer Abend, an dem nicht nur viele Fragen gestellt werden konnten sondern man auch viele gute Tipps und Antworten von den beiden Polizisten bekam. Vielen Dank an die beiden Referenten vom Polizeirevier Bad Schönborn.


Der Frühling ist da
Auch im Schulhaus der Franz-Josef-Mone-Schule hat er bereits Einzug gehalten. Denn die ganze Schule erstrahlt seit der Bastelaktion am vergangenen Montag in bunten Farben und österlichen Motiven. Alle Schülerinnen und Schüler sah man an den verschiedenen Stationen fleißig schneiden, kleben und malen. So entstanden in kürzester Zeit bunte Girlanden, Luftballons, Blumen, Osterhasen und so manches mehr. Alle waren sich einig: Die Arbeit hat sich gelohnt und wie immer großen Spaß gemacht.

Musikunterricht mit der Musikschule „Mehrklang“

Am 19.03.2019 hatten die Schüler/innen der Franz-Josef-Mone-Schule, SBBZ mit dem Förderschwerpunkt Lernen, die Gelegenheit, von vier Fachkräften der Musikschule „Mehrklang“ Bad Schönborn unterrichtet zu werden.

In einer gemeinsamen Unterrichtsstunde konnten die Schüler/innen der Grundstufe und der Hauptstufe verschiedene Instrumental- und Rhythmik Instrumente kennenlernen. Mit Blockflöten, dem Orff-Instrumentarium und dem kleinen Schlagwerk haben die Schüler/innen mit Unterstützung der Lehrkräfte gemeinsam die Begleitung eines Musikstücks erarbeitet. Nach einer Stunde konnte sich das gemeinsame Werk hören lassen. Zum Abschluss bekamen die Schüler/innen eine Einladung zu einer Schnupperstunde in der Musikschule. Sicherlich werden einige Kinder die Freude am gemeinsamen Musizieren entdeckt haben und dieses Angebot nutzen. Vielen Dank an die vier Lehrkräfte, die an diesem Tag einmal einen etwas anderen Unterricht gestalten durften.

Projektwoche zur Einführung der neuen Schulordnung

 

In der letzten Woche hat die Franz-Josef-Mone-Schule eine Projektwoche zur Einführung der neuen Schulordnung durchgeführt. In klassenübergreifenden Gruppen haben die Schülerinnen sowohl in der Grundstufe als auch in der Hauptstufe fleißig gearbeitet und sich außerdem mit neuen Kompetenzfeldern, wie beispielsweise dem Drehen von Stop-Motion Filme oder dem Einüben eines Sketchs, auseinandergesetzt. Neben dem über die Woche hinweg erarbeitetem Schulordnungslied sowie den zwei Sketchen der Grundstufe hat die Hauptstufe ihre Stop-Motion-Filme am Ende der Projektwoche den Eltern und der Schule präsentiert. Darüber hinaus wurden in der Aula künstlerische Arbeiten wie drei „Klassenzimmer im Schuhkarton“ sowie fotografisch dargestellte Schulordnungsregeln ausgestellt. Die Gelegenheit wurde außerdem genutzt, um das neue Schullogo in der Schule einzuführen. 

Übung macht so langsam den Meister
Am letzten Mittwoch waren die Klassen eins bis fünf der Franz-Josef-Mone Schule bereits zum 2. Mal in diesem Schuljahr  in der Eishalle Wiesloch Schlittschuh fahren. Insbesondere für einige Erstklässler der  war der Ausflug sehr aufregend, da sie ihre ersten Schlittschuherfahrungen machten.  Fahrhilfen sowie Hilfen durch größere und erfahrene Mitschüler erleichterten den  Kleineren den ersten Kontakt mit dem Eis und letztendlich klappte es mit dem Eislaufen, wenn auch einige der Kinder desöfteren unsanft auf der rutschigen Unterlage landeten.

Vielen Dank an die Firma dm in Östringen für die tolle Spende!

Holzspende der Firma Bender von Moneschule kreativ genutzt
Die Franz Josef Mone Schule durfte sich dieses Jahr über eine Holzspende von der Firma Tribünen Bender freuen. Das unbehandelte Holz konnte schon in einigen „Upcycling-Projekten“ verarbeitet werden. Früher kamen die Bretter als Sitzfläche bei vielen Events zum Einsatz, nun wurden daraus im Technikunterricht tolle Holzprodukte für die Winterfeier produziert. Außerdem wurden damit Weihnachtsbäume und Flipchartleitern im Rahmen der Berufsvorbereitung mit Schülern gebaut. Auch die Aufsteller für die Bundesgartenschau im Mai 2019, bei der wir unsere Schule präsentieren, werden aus dem „Bender-Holz“ mit den Schülern gebaut.
Als Dankeschön übereichten wir Herrn Bender und seinem Sohn Anfang Dezember einen aus seiner Holzspende gebauten Weihnachtsbaum und freuen uns auf viele weitere Projekte und ein tolle Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner „Tribünen Bender.“

Jährliche Tradition zeigt Erfolge

 

Am Mittwoch den 09.01.2019 führte die Franz-Josef-Mone Schule ein weiteres jährliches Ritual – den Eislauftag – durch. Die Schülerinnen und Schüler waren auch in diesem Jahr sowohl im Vorfeld als auch auf dem Eis hochmotiviert und mit Spaß bei der Sache. Wieder einmal wurde den Lehrkräften in diesem Jahr sichtlich bewusst, dass sich der jährliche Ausflug zum Kennenlernen und Erproben einer für viele fremden Wintersportart auszahlt. Einige Schüler, denen das Eislaufen in den letzten Jahren noch schwer gefallen ist, haben in diesem Jahr die Eislaufzeit sehr freudig und vollends ausgeschöpft. Neben der Erweiterung der motorischen Kompetenzen bietet dieses Handlungsfeld ebenso viele Möglichkeiten, um sich in sozialen Kompetenzen zu üben.

 

WINTERFEIER 2018

 

Am letzten Freitag fand an der Franz-Josef-Mone Schule die alljährliche Winterfeier statt. Durch das Mitwirken von Eltern, Lehrern, aber vor allem von den Schülern und Schülerinnen war es auch in diesem Jahr wieder ein sehr gelungenes Fest. Bei Kaffee sowie von den Eltern gespendeten Kuchen gab es die Möglichkeit gemeinsam in den Austausch zu kommen. Insbesondere die Schülerinnen und Schüler konnten sich und ihre Fähigkeiten auf unterschiedliche Weise präsentieren. Neben vielfältigen Artikeln „Made by Moneschule“, die im Foyer erworben werden konnten, standen an dem Abend zahlreiche Auftritte der Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt, die sie vor einem großen Publikum präsentieren konnten. Mit dem Minimusical „Die Buchstabenpiraten“ zeigten die Theatergruppe sowie der Chor von Frau Wickles-Laber und Frau Schmitz ein spannendes Stück, das über Monate einstudiert wurde. Die Klasse 1/2 tanzte den „Schneeflockentanz“ und die Klasse 6 präsentierte ein Gedicht vor zahlreichen begeisterten Zuschauern. Wir freuen uns bereits jetzt auf die nächste Winterfeier.

 

Ho ho ho… wer besucht denn da die Franz-Josef-Mone Schule? 

Am Nikolaustag wurde der Nikolaus an der Franz-Josef-Mone Schule mit einem Schneeflockentanz der Klasse 1 und 2 begrüßt. Da wurde das goldene Buch im Anschluss noch viel lieber aufgeschlagen. Mit spannenden aber auch witzigen Geschichten hatte der Nikolaus die Schülerinnen und Schüler völlig in seinen Bann gezogen. Zum Dank wurde gemeinsam das Lied „Lasst und froh und munter sein“ gesungen und zum Abschluss durfte jedes einzelne Kind zum Nikolaus, sich vorstellen und erhielt einen Dambedei. Auch die Hauptstufenschüler durften sich über einen Nikolausbesuch im Klassenzimmer und einen Dambedei freuen.


 

Beim diesjährigen Fußballturnier am 21.11.2018 in der Schönbornhalle nahmen neben der Heimmannschaft Gastmannschaften aus Philippsburg (Nikolaus von Myra Schule), Bretten (Pestalozzischule) und Bruchsal (Pestalozzischule) teil.

 

 Im Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ gab es eine Hin- und Rückrunde. Damit hatte jede Mannschaft letztendlich 6 Spiele. Die Fußballer kämpften hochmotiviert und engagiert aber fair. So verlief das Turnier verletzungsfrei in guter sportlicher Atmosphäre. Die Pestalozzischule Bretten konnte sich erneut den Turniersieg erspielen und den Wanderpokal verteidigen.

 

 

 

Vorweihnachtszeit in der Grundstufe

Auch in diesem Schuljahr findet die alljährliche Winterfeier an der Franz-Josef-Mone Schule statt. Die Klassen 1 bis 4 haben sich am letzten Donnerstag und Freitag auf diese Winterzeit in Form zweier Projekttage eingestimmt. Gemeinsam mit der Ernährungsberaterin Frau Schmidt wurden in klassenübergreifenden Gruppen an der Herstellung sowie Verzierung und Verpackung von Apfel-Quitten-Marmelade und Lebkuchen gearbeitet. Durch die Herstellung der beiden Produkte, die neben weiteren Produkten an der Winterfeier verkauft werden, konnten sich die Schülerinnen und Schüler an der Gestaltung des anstehenden Festes aktiv beteiligen.

Graffiti an der Moneschule

 

Im letzten Schuljahr beteiligte sich die SMV unter anderem an dem Projekt „Einrichtung zweier Sofaecken im Schulhaus“, indem sie beispielsweise Regeln im Umgang mit den Sofaecken aufgestellt und mit den Mitschülern besprochen hat. In diesem Schuljahr stand die optische Gestaltung der beiden Sofaecken an. Die Verschönerung soll das das Wohlbefinden der Schülerinnen und Schüler steigern und zur Identifikation beitragen. Schnell war klar, dass es „cool“ und „ansprechend“ sowie „gemütlich“ aussehen soll, was bei der sehr langen und hohen Wand ein anspruchsvolles Vorhaben bedeutete. Als Marco Billmaier – professioneller Graffiti-Sprayer - ins Spiel kam, war das Problem im Nu gelöst. Er machte uns zwei Vorschläge, die in der SMV diskutiert und durch Wünsche der Schüler ergänzt wurden. Am Freitag, den 09. November 2018 war es dann endlich soweit. Marco Billmeyer rückte mit seinem riesigen Sortiment an Spraydosen an und machte sich ans Werk. Die Schülerinnen und Schüler beobachteten fasziniert die Veränderungen, die sich im Laufe des Vormittags ereigneten und reagierten begeistert auf das Ergebnis: aus den beiden Sofaecken sind nun zwei „Mone-Chill-Ecken“ geworden.

Lernen nur in der Schule? - Es geht auch anders:

 

Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt

 

Meinungen und Eindrücke einiger Schüler zum Theaterstück:

 

Gabriela: „Alles hat mir gefallen!“

 

Selina: „Das Mädchen stellte sich vor in Mauldawien zu leben, wo alles schön ist.“

 

Marco: „Die Stimme vom Opa war lustig! Die hat der Mann gesprochen. Die Frau hat die Rolle gespielt.“

 

Gabriela: „Das war eigentlich ganz schön traurig!“

 

Tugba: „Peinlich war, dass die sich am Geburtstag geküsst haben.“

 

Maurice: „Die Mutter war ganz schön krank, aber da gab es ja die Zaubersuppe, die geholfen hat.“

 

Danilo: „Einmal bin ich erschrocken, als Maulina neben mir ganz laut geschrien hat!“

 

Am Donnerstag, den 11.10.2018 sind wir, die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 und 7/8 der Franz-Josef-Mone Schule, gemeinsam mit unseren Klassenlehrerinnen mit dem Zug nach Bruchsal gefahren. Dort haben wir eine Vorstellung der Badischen Landesbühne im Theater treppab erlebt. Wir konnten uns Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt nach einem Kinderbuch von Finn-Ole Heinrich ansehen. Die Stimmung im Theater war toll!

 

Zum Inhalt: Paulina, genannt Maulina, findet es ungerecht, dass sie nicht gefragt wird, als sie mit ihrer Mutter umzieht. So beginnt die Geschichte…

 

Eindrucksvoll war das Theaterstück  aber gerade deswegen, weil  wir die Gefühle von Paulina in ihrer Fantasiewelt, dem Königreich Mauldawien, und in ihrer Lebensrealität hautnah miterleben durften. Diese waren nicht immer nur schön, nein Paulina erlebte eben auch Wut, Angst, Sorge und Verzweiflung. Und doch gab es immer wieder Hoffnung und Freude. Eben ein sehr emotionales Erlebnis, das uns trotz ernster Inhalte immer wieder gekonnt zum Lachen brachte!

 

C. Hertweck, Kl. 6

Benefizkonzert der MuKS und des Lions Club in Kooperation mit der Moneschule

 

Wie jedes Jahr im Oktober fand auch 2018 ein Benefizkonzert der Musik- und Kunstschule Bruchsal (MuKS) in Kooperation mit dem Lions Club Waghäusel Eremitage und der Franz-Josef-Moneschule statt.

 

Das Opernstudio der MuKs studierte unter Leitung von Marty Beck die launige Operette „die Juxheirat“ von Franz-Lehar ein. Mit großem Engagement und tollen Stimmen präsentierten die SängerInnen dieses anspruchsvolle Musikstück sehr gekonnt. Der Lions Club organisierte mit Unterstützung der Franz-Josef-Mone-Schule den dazu passenden Rahmen. So wurden in der Pause und auch vor und nach der Veranstaltung Getränke angeboten sowie Gebäck der Bäckerei Holzer bereitgestellt. Außerdem verkauften Schüler der Mone-Schule ihre selbstgemachten Produkte wie den bekannten Monehonig, eigenen Apfelsaft sowie Kräutersalz aus und weitere Leckereien aus dem Schulgarten. In diesem Jahr ging der Erlös der Veranstaltung weitgehend zu Gunsten des Festivals der guten Taten. So konnten musikalischer Hochgenuss mit einem netten, geselligen Abend sowie einem guten Zweck miteinander verbunden werden.

Erster gemeinsamer Waldtag bei herrlichem Herbstwetter

 

Am Freitag den 12. Oktober stand für die Franz-Josef-Mone Schule der erste gemeinsame Waldtag in diesem Schuljahr an. Die Klasse 7/8 ging bereits am frühen Morgen in den Wald, um für das spätere Stockbrotlagerfeuer Stöcke zu sägen und entsprechend aufzubereiten.

 

Für die Hauptstufe hatte der Förster Florian Fiedler einen Parcours vorbereitet, der zum Erleben des Körpergefühls, dem Erfahren von Grenzen des eigenen Körpers und zur Stärkung der Selbstsicherheit einlud. Dazu durften die SchülerInnen mit verbundenen Augen einen mit Seilen vorgegebenen Weg entlang gehen.

 

Die SchülerInnen der Grundstufe konnten auf spielerische Weise an verschiedenen Stationen unter anderem Erfahrungen zur Teamfähigkeit, Koordination sowie Geschicklichkeit machen. Dazu gab es verschiedene Aufgaben, wie das Transportieren einer Zeitung mit dem Bauch und einer Kastanie mit dem Löffel oder das Bewältigen einer kurzen Strecke im Team. Darüber hinaus hatten die SchülerInnen großen Spaß daran, sich im Wald zu verstecken, um dann von ihrer Schulhündin Cookie gefunden zu werden.

 

Zur abschließenden Stärkung gab es ein Lagerfeuer, an dem sich die SchülerInnen ihr eigenes Stockbrot zubereiten und mit Genuss verspeisen konnten. Alle Schüler haben den wunderbar sonnigen Tag im Herbstwald sehr genossen.

 

Rekordernte nach Rekordsommer - Apfelernte auf der Streuobstwiese

 

Die Franz-Josef-Mone-Schule startete mit einer großen Aktion ins neue Schuljahr. An zwei Tagen (21. und 22. September) wurden bei sonnigem Wetter mehrere Tonnen  Äpfel geerntet. Nach einer kurzen Einweisung, durch den Arbeitserzieher Herrn Viehweg, gingen die Schülerinnen und Schüler motiviert ans Werk. Die Äpfel wurden von den Bäumen geschüttelt und von vielen fleißigen Händen aufgelesen oder direkt vom Baum gepflückt, anschließend in große Säcke gepackt und auf die Hänger verladen.

 

Am Montag, den 24.9.2018 brachten wir unsere reichhaltige Ernte zur mobilen Apfelpresse auf den Parkplatz der Feuerwehr. In der großen Presse wurden die Äpfel ordentlich gewaschen, zerkleinert, gepresst und pasteurisiert. Nun konnte der noch heiße Apfelsaft in luftdichte Plastikbeutel gefüllt und kartonweise verpackt werden.  Der leckere Apfelsaft ist durch das Pasteurisieren und die luftdichte Verpackung lange haltbar und kann bei uns an der Franz-Josef-Mone-Schule zu einem guten Preis erworben werden.

 

Während dieser Tage lernten unsere Schülerinnen und Schüler viele verschiedene Arbeitstechniken und Schritte der Apfelernte und Saftgewinnung kennen. Darüber hinaus übten sie sich in körperlicher Ausdauer, Durchhaltevermögen und Teamarbeit. Es hat allen viel Spaß gemacht und der Apfelsaft schmeckt köstlich.

 

Einschulungsfeier an der Moneschule

 

 

 

Ein herzliches Willkommen gilt allen unseren Erstklässlern an der Moneschule. Sie wurden am Freitag, den 14. September feierlich von unserem Schulchor mit zwei Liedern in der Schule begrüßt. Mit ihren neuen Schulranzen und Schultüten durften sie in der ersten Reihe sitzen. Die Schulleiterin, Frau Arndt, begrüßte alle Anwesenden und erzählte von den neugierigen Bärenkindern und was sie alles lernen müssen, um sich in der Natur zurecht zu finden. Die Erstklässler, die die Bärenklasse besuchen werden, nannten dann auch zahlreiche Beispiele, was sie alles lernen wollen. Nach einem weiteren Lied des Schulchors und zwei Gedichten, eines von Klasse 2 und eines von Klasse 4/5 vorgetragen, richtete Herr Bürgermeister Huge seine Grußworte an die versammelte Schulgemeinde und zeigte sich sehr erfreut über das Angebot der Moneschule hier in Bad Schönborn. Auch der Schülersprecher der Moneschule begrüßte die neuen Mitschüler sehr herzlich und überreichte jedem Schulanfänger einen Bärenanhänger, die von der 4. Klasse gebastelt wurden. Die Erstklässler erhielten außerdem eine „Wundertüte“ mit verschiedenen Geschenken und wurden dazu einzeln auf die Bühne gerufen. Darauf folgte die erste Unterrichtsstunde im Klassenzimmer, die alle Erstklässler mit Bravur meisterten. Die Eltern erhielten in der Zeit noch ein paar Informationen, während sich die Gäste mit Fingerfood bedienen konnten. Der erste Schultag verging wie im Fluge und alle Erstklässler freuen sich schon auf Montag, wenn es „richtig“ los geht.

 

Entlassfeier an der Moneschule

 

Am 20. Juli war es soweit. Nach neun Schuljahren entließen wir acht Schülerinnen und Schüler der Moneschule feierlich in ihre berufliche Zukunft. Dazu gestalteten die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der Moneschule ein abwechslungsreiches und sehr unterhaltsames Programm. Gleich morgens fand ein Gottesdienst statt, so dass unsere Entlassschülerinnen und -schüler mit allen Segenswünschen ihren Weg gehen können. Bei der offiziellen Feierstunde eröffnete dann der Schulchor mit zwei launigen Liedern das Programm. Darauf folgte ein Gedicht über krabbelnde Ameisen, das meisterhaft von Schülerinnen und Schülern der Klasse 3/4 vorgetragen wurde. Die Schulleiterin Frau Arndt begrüßte alle Anwesenden – so auch Herrn Bürgermeister Huge, der zusammen mit der Schulleiterin die Abschlusszeugnisse sowie an drei Schülerinnen Urkunden für besonders herausragendes Verhalten überreichte. Außerdem wurde von der Klasse 8/9 ein Sketch vorgeführt, der alle Teilnehmenden zum Schmunzeln brachte. Eine Diashow und die Rede des Klassenlehrers eröffneten einen Blick auf vergangene Erlebnisse aus der Schulzeit. Schließlich wandten sich die beiden Klassensprecher mit Dankesworten an die Lehrkräfte und überreichtem ihrem Klassenlehrer Herrn Geier ein Abschiedsgeschenk. Krönender und stimmungsvoller Abschluss der Feier bildete ein Tanz, der von der Hip-Hop-AG aufgeführt wurde. Mit großem Applaus, ein paar Tränen und gemütlichem Beisammensein rund um den Grill in unserem Schulgarten wurden dann unsere Neuntklässler verabschiedet. Macht´s gut an der berufsbildenden Schule.